Realisierungswettbewerb Kronsberg Süd I Baufeld 11

Realisierungswettbewerb Kronsberg Süd I  Baufeld 11
Jahr
2018
Standort

Hannover, Kronsberg Süd

BGF

21.690 m²

Das Wettbewerbsgebiet umfasst ca. 53 ha und ist in drei Wohnquartiere untereilt. Auf dem Areal können etwa 3.500 Wohnungen für 7.000 – 8.000 Menschen entstehen.

Die Quartiere bestehen aus einzelnen Baufeldern mit jeweils eigenen Quartiers-plätzen, an denen sich soziale Einrichtungen und gemeinschaftliche Nutzungen befinden.

Das vorgegebene städtebauliche Konzept wird beibehalten und konsequent weiterentwickelt.

Gemeinsam mit dem Baufeld B 12 begrenzt das Baufeld 11 den Quartiersplatz „Am Stadtteilpark“ und bildet mit seiner Bebauung von der Stadtbahn kommend den Auftakt des neuen Stadtteils. Die im Erdgeschoss vorgesehene Nutzung sorgt zudem mit starken Innen-/Außenbezug für einen besonders städtischen Charakter.

Die ruhige und durchgängige Blockbebauung entlang der Straße ist von einer Wiederkehrenden Gliederung der Fassade durch Vordächer im Erdgeschoss und einem gleichmäßigen Raster mit unterschiedlichen Füllungen – Loggien, Fensterelementen und geschlossenen Fassadenfeldern – einen urbanen Ausdruck erhält.


Die weitgehend geschlossene Blockstruktur umschließt einen ruhigen, geschützten Innenhof, der den Anwohnern private Freiräume (Gärten, Terrassen und Balkone) bietet. Die Begrünung der Dachflächen schafft eine zusammenhängende Freiraumstruktur, die nachbarschaftliche Begegnungsmöglichkeiten bietet. Durch die Blocköffnungen an der nördlichen und westlichen Grundstücksseite verbindet sich der öffentliche Raum mit dem Blockinnern.


Das Fassadenmaterial zum öffentlichen Raum besteht aus Ziegel. Das Baufeld 11 ist eines der größten Baufelder im Quartier. Um eine gewisse Leichtigkeit zu bewahren, wird ein hellerer Farbton aus der vorgegebenen Farbpalette gewählt.